Rezept für sautierte Muscheln

Das Rezept ist super einfach.

Sie benötigen:

  • frische Muscheln (Almejas, Berberechos oder Chirlas)
  • Chiliflocken
  • Knoblauch
  • fein gehackte Petersilie

Natürlich benötigt man auch ein gutes Olivenöl und Baguette, um die Sauce aus der Pfanne zu trunken - sie schmeckt fast noch besser als die Muscheln selbst.

Einen Tag vorher sollten Sie die Muscheln in eine Schüssel mit Salzwasser geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wechseln Sie das Wasser mehrmals und entfernen den sandigen Bodensatz, den die Muscheln abgeben. Das ist sehr wichtig, sonst haben Sie den Sand nachher auf dem Teller.

Die Muscheln mit einem Küchentuch trocken tupfen. Dann einen ordentlichen Spritzer Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Muscheln hinzugeben, sobald das Öl heiß ist. Sautieren Sie die Muscheln, bis sich alle geöffnet haben. Dann fügen Sie Chili, Knoblauch und Petersilie hinzu. Sobald Muschelsud und Olivenöl emulgieren und die Muscheln in einer cremigen Umami-Tunke schwimmen, können Sie servieren. Da die Muscheln von sich aus etwas salzig sind, können Sie auf das Salzen verzichten.

Ich bereite dieses Gericht gerne in einer Pfanne zu, die ich direkt in die Glut eines Feuers stelle. Der leicht rauchige Geschmack des Feuers passt hervorragend.

de